»Grandios«: Das Spieltagmagazin 01/13

grandios

Morgen startet die Bundesliga mit dem Kracher Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach in die neue Saison und schon jetzt steigt die Vorfreude auf die Eröffnungszeremonie der DFL ins Unermessliche. Wird es wieder Segways geben? Hat man die Ritter des Champions-League-Finals verpflichten können? Fragen über Fragen, die wir nicht beantworten können, sondern höchstens tippen und das werden wir nun von Spieltag zu Spieltag aufs neue tun. Nicht nur im Tippspiel von Fokus Fussball, sondern auch im neuen Spieltagmagazin – »Grandios«. Mehr zu dieser absolut nicht qualitativ gemeinten Beschreibung des Magazins nächste Woche im dazugehörigen Podcast. In Ausgabe 1 werden mich Julian Ritter (Neureich Bimbeshausen) und Florian Neumann (Nedsblog/Rautenradio) unterstützen – Blogger zweier Traditionsvereine (1899 vs. 1887).

Damit nicht genug. Nächste Woche werde ich dann mit Julian und Florian im Podcast den Spieltag Revue passieren lassen (VÖ: Vermutlich Mittwochabend).

Natürlich wollen wir auch ein bisschen mit euch ins Gespräch kommen. Wie tippt ihr? Sind unsere Tipps grober Unfug? Los gehts in Runde 1.

Bayern München – Borussia M’gladbach

Julian: Die einen haben in der Saisonvorbereitung mehr Titel geholt als andere Bundesligisten in ihrer gesamten Vereinsgeschichte, die anderen sind im Pokal gegen einen Drittligisten ausgeschieden. Die einen wollen einen Stammspieler der brasilianischen Nationalelf aussortieren, die anderen hatten in Darmstadt überhaupt keinen Stammspieler irgendeiner Nationalelf aufgeboten. Meine erste Schätzung ist ein halbes Dutzend: 6:0.

Florian: Mit neuem Trainer gegen einen Trainerfuchs. Die erste Standortbestimmung des Meisters.
Es wird nicht deutlich werden, ich gehe von einem 2:1 aus.

Jens: Alles andere als ein Sieg der Bayern sollte eine Überraschung sein. Wenn jedoch jemand eine entsprechende Taktik gegen den FCB für sein Team hat, dann Lucien Favre. Gladbach holt einen Punkt in München und Peps leiser Abstieg vom Olymp der Fußballgötter beginnt. 1:1.

1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg

Julian: Das Spiel gegen Vegesack war der höchste Sieg der ersten Pokalrunde. Jedes Spiel in der ersten Liga muss für diesen Verein ein Geschenk sein, hat Herr Gisdol gesagt. Ich sehe mich als beschenkt an und freue mich jetzt schon. 2:0

Florian: Wie steht da nicht Kaiserslautern? Achja, Relegation. Ein deutliches Spiel wird es werden. Die Sinsheimer starten furios in die Saison. 3:1. (und es schmerzt mir, das zu schreiben, hege ich doch große Sympathien für den Glubb!)

Jens: Ich traue den Hoffenheimern diese Saison wieder zu, oben mitzuspielen, zumindest im oberen Tabellendrittel, wenn nicht gleich um die Herbstmeisterschaft. Markus Gisdol wirds schon richten. Nürnberg ist Nürnberg. Nach dem Pokalaus auch Tränen in der Liga. Es kann nur einen Sieg der Hoffenheimer geben. 2:0.

Bayer 04 Leverkusen – SC Freiburg

Julian: Was mir sehr gut gefällt, sind die neuen weißen Trikots der Leverkusener. Ich glaube, dass Christian Streich mehr Erfolg dabei haben wird, neue Spieler in sein System einzubauen, als Hyypiä darin, seine Spieler ohne das taktische Händchen von Sascha Lewandowski in ein erfolgsversprechendes System einzugliedern. Aber aufm Platz? 1:1?

Florian: Nein, Heung-Min Son wird nicht treffen. Es aber andauernd versuchen und den Torschützenkönig der letzten Saison dadurch nerven. Nach dem 0:2 am Ende fragt sich wieder jeder, wie Christian Streich das geschafft hat.

Jens: Vielversprechender Auftritt im DFB-Pokal. Eine Elf mit Tiefe, lediglich um das taktische Geschick des Trainers Hyypiä ohne seine Kompagnon Lewandowski könnte man sich Sorgen machen. Ich nicht. Da hilft auch kein (Genie-)Streich. 3:0 und die Tabellenführung für die Werkself.

Hannover 96 – VfL Wolfsburg

Julian: Macht es Hannover genauso wie der VfB Stuttgart gegen Hoffenheim und lehnt zwar den Begriff »Derby« ab, erhöht dafür aber die Preise für den Gästeblock erheblich? Hannover (ohne Pinto!) wird sich schwer tun gegen die individuell überlegenen und bei Standards gefährlichen Wolfsburger (mit Gustavo?). 1:2

Florian: Schlimmer Start, ein langweiliges, zähes und ödes 0:0.

Jens: Ein Spiel, dass mich mit einem Fragezeichen zurück lässt. Wer spielt eigentlich in Hannover und wer in Wolfsburg? Wer ist eigentlich Trainer in Wolfsburg? An Slomka in Hannover kann ich mich noch erinnern. Hatten nicht beide Teams Ambitionen für die Europa League? Hmm. 0:0.

FC Augsburg – Borussia Dortmund

Julian: Wie schon in den letzten Jahren dürfte Augsburg den Dortmundern erheblich und erfolgreich Kontra geben. Dass dem BVB eigentlich deutlich unterlegene Gegner Schwierigkeiten bereiten können, zeigte sich etwa gegen Wilhelmshaven und bei den letztjährigen Niederlagen gegen den HSV. 0:0

Florian: Augsburg wird wieder gut dagegen halten, aber leider am Ende 1:3 untergehen.

Jens: Augsburg könnte die erste Dortmunder Stolperfalle werden. Wird sie aber nicht. Wenn die Chancenverwertung des BVB stimmt, springt ein knapper Sieg der Westfalen dabei raus. 1:2. 

Hertha BSC – Eintracht Frankfurt

Julian: Frankfurt zeigte im Pokal ein hohes Maß an Geduld und Souveränität, mit der sie ihre individuelle wie kollektive Überlegenheit ausspielen konnten. Hertha wird zwar mehr Gegenwehr als Illertissen leisten, für den ersten Saisonsieg der Eintracht reicht es trotzdem. 0:1

Florian: Das erste Heimspiel in der ersten Liga ist immer was besonderes. Daher geht es mit 2:0 an die Alte Tante aus Berlin. Armin Veh wird zetern und schimpfen, daß er ja gar kein Geld für neue Spieler hatte.

Jens: Traditionell bestätigen Überraschungsteams die Leistungen aus der Vorsaison nicht, demnach verliert die Eintracht in Berlin mit 1:0. Spielt Zecke Neuendorf noch bei der Hertha? Oder Kevin-Prince Boateng? Nein, oder? Ich brauche ein Kicker-Sonderheft.

Eintracht Braunschweig – Werder Bremen

Julian: Braunschweig habe ich ein Jahr lang in der zweiten Liga nie besonders gut spielen sehen, trotzdem haben sie sehr viele Punkte gesammelt. Bremen hat parallel dazu in der Bundesliga nie besonders gut gespielt und nicht sehr viele Punkte gesammelt. Im Pokal direkt ausgeschieden sind sie beide. Ich ahne das erste Endspiel um den Klassenerhalt für beide. 2:2.

Florian: Was für die Alte Tante gilt, gilt auch für die Braunschweiger. Erstes Spiel, erster Sieg. 2:0.

Jens: Ich glaube Werder war mal das beliebteste Zweitteam der Liga. Die Zeiten sind allerdings schon ein paar Jahre vorbei. Wo gehts hin mit den Hanseaten? Eher nach unten mein Tipp. Braunschweig erkämpft sich ein Remis. 1:1.

1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart

Julian: In einem Anflug geistiger Umnachtung habe ich mir das Spiel der Stuttgarter in Plowdiw angesehen: Querpass, Querpass, langer Ball, weg. Mainz dagegen hat einen überaus fähigen Trainer, der die Stuttgarter Schwächen auszunutzen weiß, wenn auch ein Tor aus dem Nichts durch Ibisevic nicht zu verhindern sein wird. 2:1

Florian: Die Stuttgarter wollen es dieses Jahr wissen. In der ersten Halbzeit spielen sie so, wie der Trainer es ihnen vorgibt und liegen schnell 0:2 hinten. In der zweiten Hälfte ignorieren sie aber die Anweisungen des Trainers und drehen dadurch das Spiel. 2:3 wird es aus Sicht der Mainzer enden.

Jens: Mainz hatte in meinen Augen eigentlich wesentlich mehr Potenzial in der letzten Saison als man in der Tabelle am Ende ablesen konnte. Stuttgart dagegen überraschend weit oben und immer noch mit Labbadia an der Seitenlinie. Wie lange geht das noch so weiter? Aufgrund der unglaublichen Doppelbelastung des VfB schon so früh in der Saison (Europa-League-Quali) gewinnt Mainz 1:0.

FC Schalke 04 – Hamburger SV

Julian: Als Hoffenheim 2008 in die Bundesliga kam, waren diese beiden Teams mit ihren holländischen Trainern Vorreiter biederen, torarmen Fußballs bei gleichzeitigem Anspruch auf die internationalen Wettbewerbe. Während man Schalke aber heute mit der Champions League in Verbindung bringt, scheint sich der Blick der Hamburger immer weiter nach unten richten zu müssen. 2:0

Florian: Souveräner Start im Pokal, souveräner Auswärtssieg. (hier hat doch wohl wirklich niemand einen objektiven Tipp erwartet, oder?)

Jens: Ein glatter Sieg für die Schalker. Punkt. Dann spricht alle Welt von der Schalker Meisterschaft und alles geht seinen gewohnten Lauf. Wer rettet eigentlich den HSV? Schon lange nichts von Felix Magath gehört. 2:0.

4 comments » Write a comment

  1. Pingback: Das Spieltagmagazin 01/13 | NedsBlog

  2. Pingback: #Link11: Des Königs neue Blogschau | Fokus Fussball

  3. Ist das “Spieltagsmagazin” jetzt nur ein kommentierter Ergebnistipp oder habe ich irgendwas übersehen? Oder nicht kapiert?

Leave a Reply

Required fields are marked *.