#Link11: Altbekanntes Kopfkino

Der Countdown läuft. In 3 Tagen beginnt die 51.Bundesligasaison. Vier Vereine können sich bereits jetzt freuen: Endlich keine Doppelbelastung mehr.  In Amerika probiert man sich in der Zwischenzeit an der Zukunft der TV-Übertragung aus. Und die Fokus Fussball-Mannschaft will im Tippspiel “alles geben” und zeigt sich “hocherfreut” über eine weitere “technische Innovation”.

blogundpresseschau

 

1.  Die erste DFB-Pokalrunde ist immer auch die Zeit für die kleinen Geschichten am Rande. Die Kamerateams drehen eine “Hollywood-Ansprache” (General Anzeiger) mit, ein Verein erfindet ein hölzernes Maskottchen (Kreiszeitung) und hin und wieder lesen wir von den zerplatzten Träumen junger Männer, die noch einmal ins Rampenlicht rücken. Oliver Fritsch hat für Zeit Online die Geschichte von Marcus Hesse aufgeschrieben. Einer, dem das Schicksal eine große Karriere verwehrte.  Der von der Bundesliga bis in die Bezirksliga stürzte, und am Wochenende beim Spiel des VfR Neumünster gegen Hertha BSC mit 29 Jahre noch einmal in den Fokus rückte.

2.  Markus Lotter will sich in der Berliner Zeitung nicht mit dem Dilettantismus einiger Bundesligisten auseinandersetzen. Er schreibt sodann über die Trainer Jürgen Luginger und Dirk Schuster. Ihre Klubs 1.FC Saarbrücken und Darmstadt 98 stehen “stellvertretend für die Professionalität, die sich mittlerweile auch auf den Unterbau des deutschen Fußballs ausgeweitet hat”. In den Knick bleibt in der Bundesliga und setzt sich hingegen mit den Folgen der Pokalniederlagen auseinander.

3. Wirtschaftsfaktor Bundesliga  – Die volkswirtschaftliche Bedeutung des professionellen Fußballs in Deutschland. Die Zusammenfassung der McKinsey-Studie ist auf Bundesliga.de als .pdf verfügbar.  70.000 Vollzeitbeschäftigte, eine Wertschöpfung von rund 5 Milliarden Euro und 1.5 Milliarden Euro an Steuern und Abgaben jährlich.

4. Felipe Scolari hofft auf eine zweite Chance für Breno. Nicht unbedingt in Deutschland, sondern in seiner Heimat. Wie genau diese zweite Chance aussehen kann, weiß der Trainer der Selecao momentan noch nicht (FAZ). Süleyman Koc, der im Fall Breno immer wieder als Beispiel herangezogen wird (mehr zu Koc – 11 Freunde  // Juli 2012), dürfte bald auf Bewährung freikommen, und könnte dann von Babelsberg 03 in die zweite Liga in Richtung SC Paderborn wechseln. (kicker)

5. Pep Guardiola rotierte ordentlich, Rafinha ersetze Lahm, Ribery und Thiago waren auch nur auf der Bank. Gegen Rheden gelang Bayern ein (beinahe) niemals gefährdeter 5:0 Erfolg. Guardiola war dann auch ganz zufrieden und kommentierte: “Die Leute wollen mehr, mehr, mehr! (Süddeutsche Zeitung). Thomas Müller war der überragende Mann (Münchener Merkur)

6. Im Minutentakt wechselten sich in dieser Sommerpause Auf Schalke die Interviews von Horst Heldt und Julian Draxler  ab. Heldt hatte schlaflose Nächte und Draxler auch. Heldt wollte Dortmund angreifen und Draxler nur nach einer Gehirnwäsche beim Erzrivalen unterschreiben. Heldt wollte dies und Draxler nicht gehen. Vielleicht im Sommer 2014, aber erst dann und auch nur vielleicht. Richard Leipold mit dem aktuellen Stand der Dinge, live aus Gelsenkirchen und in der FAZ. Draxler und seine Schalke mühten sich gestern zu einem 2:0 Sieg in Nöttingen. Der Jungstar schlich nach Schubser wortlos in den Mannschaftsbus (Der Westen)

7. Die Werder-Blogger verarbeiten das Saarbrücken-Spiel: Nach der neuerlichen Pokalpleite will Vert Et Blanc  nicht länger über Werder Bremen schreiben und stellt sämtliche Blogaktivitäten ein.  Grünweiß nimmt derweilen das neue Bremer-System auseinander. Interessanter Ansatz, mangelhafte Umsetzung und in einem Gastbeitrag für das FCS  Blog 2.0 will Der Libero eigentlich keinen mehr “auf den Dutt bekommen” 

8. Der Dopingskandal ist ein Fall für den Bundestag, schreibt Erik Eggers im Tagesspiegel. Der Sport allein wird die Aufarbeitung nicht schaffen. Doch die gestrige Veröffentlichung des Berichts zieht auch weitere Fragen nach sich. (Süddeutsche)  Jens Weinreich fasst zusammen und ist sich sicher:

Was da fehlt und warum, was wann wie wo noch veröffentlicht wird und was überhaupt zu jenen ominösen 804 Seiten zählt (nur Humboldt Uni, inklusive Münster?), werden uns die beiden Universitäten und das Bundesinstitut gewiss noch volltransparent darlegen.

#justkidding

9. Hansi Flick ist ein Kandidat für den DFB-Sportdirektorposten (kicker). Natürlich erst nach einem eventuellen Titelgewinn 2014. Die Ruhrbarone fragen sich, ob das System Löw weiter über den DFB ausbreitet

10. “Jeder Wirt kann und soll genau das tun, was er für richtig und erfolgversprechend hält”, sagt Sky-Sprecherin Britta Krämer im Interview mit Bolzen. Natürlich geht es um die gekündigten Abos zahlreicher Wirte. Krämer vertritt die Position, dass Tausende von Gastwirten nicht protestieren noch die Öffentlichkeit suchen. Alles in Ordnung also?

11. Der Schiedsrichter des MLS All Star Games trug eine Kopfkamera. A Football Report hat das Video & Sportsvideo.org präsentiert die technischen Details.

 

Bester Link gestern: 

Der sechs Jahre alte Allesaussersport-Bericht, der viel über den Stand der Bayern-Fanszene 2013 verrät.

Field Reporter

„Es macht einfach keinen Spaß, wenn in dieses schöne Stadion nur so wenig Besucher kommen“, sagt Mathias Nolden aus der aktiven Fanszene des Vereins, „durch Choreografien und Fangesänge können wir die Stimmung nur begrenzt anheizen.“

Der Oberligist TuS Celle FC hat sich der Initiative “Glotze aus, Stadion an” angeschlossen. (Cellesche Zeitung)

 

Bandenwerburg:

Das Fokus Fussball-Bundesligatippspiel ist online

 

Mixed Zone: 

Australien weltweit: Der australische Fußballverband hat einen neuen weltweiten TV-Vertrag. Die Spiele des Alessandro Del Piero-Klubs Sydney FC werden weiterhin in Italien übertragen. (4-4-2). Am Mittwoch kehrt der verlorene Sohn zurück ins Stadeo Euganeo, um dort mit Sydney FC gegen Calcio Padova anzutreten. Italien ist begeistert, berichtet der Sydney Morning Herald. +++ Kein Lupfer: Filip Daems hätte den entscheidenden Elfmeter nicht gelupft. (Torfabrik) +++ Auswärtsspiel: Das FCS Blog 2.0 musste den Sieg seiner Saarbrücker gegen Bremen im Berliner Jahnsportpark verfolgen +++  +++ Altbekannt I: Clubfans United finden die Niederlage gegen SV Sandhausen wenig überraschend.  +++ Altbekannt II: Auch für den Übersteiger wäre ein Sieg des FC St. Pauli ein große Überraschung gewesen, in der Folge arbeitet man sich dann am gegnerischen Anhang ab. “Ein armseliger Haufen”, zumindest ein Großteil. +++ Am Piano: Mario Balotelli spielt Piano, Andrea Pirlo hört still zu. Virale Werbung mal anders.  (101 Great Goals)´+++ Stadtmeister: Christoph Metzelder wird mit dem TuS Haltern am See von 1882 e.V. Stadtmeister und freut sich. (Facebook)  +++ Rückkehr: Roberto Hilbert freut sich über seinen ersten Einsatz für Leverkusen. “Genau der richtige Schritt” +++ In Israel: Messi an der Klagemauer +++ Neues Logo: Rubin Kasan hat ein neues, ein völlig neues Vereinslogo. (Designtagebuch)

 

 

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

1 comment » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.