Das vergessene Fußballspiel

Heute Abend, da war doch was. Nachdenken, Tobias… Pokalfinale? Nein, das ist erst am Wochenende. Champions-League-Finale? War doch gerade erst, du Trottel! Waschabend? Nein, nein, Waschabend ist Donnerstag. Streng’ deinen Grips an, irgendetwas war heute Abend… Achja, heute Abend ist ein Länderspiel! Deutschland gegen Ecuador!

Das Länderspiel

Wenn ein Champions-League-Finale auf der Skala der öffentlichen Wertschätzung eine Zehn bekommt, verdient dieses Länderspiel eine minus Achtzig. Seien Sie ehrlich: Bis gerade eben wussten Sie nicht einmal, dass es stattfindet, oder? Die Überschrift des ZDFs wirkt da nur wenig glaubwürdig: “DFB-Elf steht heißes Duell bevor”.

Leichte Irritationen gab es nach Bierhoffs Kritik an Lukas Podolski. Der Arsenal-Spieler stagniere in der Nationalelf, so Bierhoff. Laut Gregor Derichs (DerWesten) hat Podolski verärgert auf die Kritik reagiert. Christian Oeynhausen (FR Online) analysiert Podolskis Standing in der DFB-Elf.

Für Schlagzeilen sorgt auch die Personaille Robin Dutt. Matthias Sammers Profilvorstellung eines Nachfolgers (“ein guter Idiot”) gefällt den Granden des DFBs nicht, schreibt Lars Wallrodt (Welt Online).

Michael Horeni (FAZ) fragt sich indes: Ist der deutsche Champions-League-Triumph Fluch oder Segen für Löw?

Und zum Schluss noch eine sportliche Meldung: Max Kruse darf von Beginn an spielen, schreibt Spiegel Online.

Nachwehen des Champions-League-Finales

Viele Bayern-Blogger haben drei Tage gebraucht, um ihre Gedanken zu sortieren und auf Papier zu bringen (oder um den Rausch auszuschlafen, wer weiß). Andreas Althoff (Baziblogger) bedankt sich bei seinen Bayern. Jan Placht (Miasanrot) empfindet den Triumph von Schweini und Lahm als “Triumph seiner Generation”. Paule (Breitnigge) rekapituliert das Finale aus seiner Sicht.

Trainer Baade bewundert das hohe Niveau des Spiels, fürchtet sich aber zugleich vor einer Dominanz der Bayern. Fatih Demireli (Spox) sieht Matthias Sammer als wichtigen Faktor für den Erfolg.

Arjen Robben geht mit seinem Siegtor in die Geschichte ein. Er reiht sich damit ein in eine Riege von Siegtorschützen, manche bekannter, andere weniger. The best Eleven hat die volle Liste.

Der Stern hat den wohl einzigen Blickwinkel gefunden, aus dem das Champions-League-Finale noch nicht betrachtet wurde: Sie analysieren, wann die Münchener Haushalte während des Spiels wie viel Wasser verbraucht haben. Zu aller Überraschung sind die meisten Menschen in der Halbzeit auf die Toilette gegangen.

Relegation

Dynamo Dresden besiegt den VfL Osnabrück mit 2:0 und bleibt damit zweitklassig. Sebastian Stier (Tagesspiegel) war vor Ort.

Kleiner Nachschlag zur Relegation der ersten Liga: Philipp Pelka (Spielverlagerung) analysiert die beiden Hoffenheimer Siege über Lautern. Hoffenheim feiert Trainer Gisdol, schreibt Oliver Trust (Tagesspiegel). Marc Bartl (Der Betze brennt) grämt sich nicht über den verpassten Aufstieg, sondern freut sich über die gelungene Werbung für den Mythos Betzenberg.

Die Relegation stoppt nicht mit den ersten zwei Ligen. Heute beginnt die Relegation der Regionalligisten um den Einzug in Liga Drei. RB Leipzig trifft auf die Sportfreunde Lotte. Der Rotebrauseblogger hat eine Vorschau geschrieben und bietet einen Liveblog an.

Zitat des Tages

Nach den Gesprächen, die wir mit anderen Kollegen im Ausland führen, gibt es sehr konkrete Hinweise darauf, dass Kartelle in Russland oder China noch größeren Einfluss auf die Matchfixing-Szene haben als das Syndikat in Singapur. Die Schwierigkeit liegt darin, auch diesen Gruppen Tatbeteiligungen nachzuweisen, die zu einer Anklage und Verurteilung führen.

Rafael Buschmann (Spiegel Online) interviewt Friedhelm Althans, den Chefermittler der Bochumer Sondereinheit “Flankengott”, die Wettbetrüger jagt.

National

Stuttgart verbreitet vor dem Pokalfinale Optimismus. Marko Schumacher (Stuttgarter Zeitung) analysiert die Ausgangslage und spricht den Stuttgartern gute Chancen zu.

Udo Moras (Welt Online) porträtiert die Berater von Robert Lewandowski und bezeichnet sie als “die Abkassierer”.

Claudio Pizarro wird laut Peter Müller (DerWesten) in Dortmund und auf Schalke gehandelt.

Felipe Santana wechselt von Borussia Dortmund ins wenig Kilometer entfernte Gelsenkirchen. SkAndy (Web04) hat wenig Problem damit, wenn Schalke Spieler vom Erzfeind verpflichtet. Torsten Wieland (Königsblog) freut sich über die Konkurrenzsituation in der Innenverteidigung.

Heynckes’ Assistent Peter Herrmann wird neuer Co-Trainer auf Schalke, berichtet der kicker. Ich habe in der Vergangenheit eine Handvoll Stimmen aus der Szene gehört, die seinen Einfluss auf die Taktik unter Heynckes sehr hoch einschätzen.

Tim Albeit lebt ein Doppelleben: Tagsüber gibt der Freiburger alles, um Bundesligaprofi zu werden – und abends spült er Teller in einem Restaurant. Frank Zimmermann (Badische Zeitung) porträtiert den jungen Mann.

Vieles spricht dafür, dass Mike Büskens neuer Coach von Fortuna Düsseldorf wird, schreiben Gianni Costa und Bernd Jolitz (RP Online).

Hertha BSC begrenzt den Eintrittspreis für Gästefans auf 15€. Damit reagieren sie auf eine Forderung der Kampagne “Kein Zwanni”.

International

Die Bayern sind Champions-League-Sieger – und die internationale Konkurrenz kauft ein. Jens Bierschwale und Lutz Wöckener (Welt Online) werfen einen Blick auf den Transfermarkt und fragen sich, wer der größte Konkurrent der Bayern in der kommenden Champions-League-Saison wird.

Monaco rüstet – dank Investor im Rücken – mächtig auf und handelt sich Streit mit dem Ligaverband ein. Hauptsächlich geht es um Steuerfragen und unlautere Wettbewerbsvorteile. Paul Doyle (Guardian) fasst den Disput zusammen.

Neymar wechselt zum FC Barcelona, obwohl er in Brasilien über alle Maßen verehrt wird. Obwohl? Constantin Wißmann (Zeit Online) glaubt eher, “weil” er so verehrt wird. Die Anhimmlungen in seinem Heimatland seien mittlerweile zu viel für ihn.

Zinedine Zidane ist neuer Sportchef bei Real Madrid, berichtet u.a. Welt Online.

Die Fans von Everton protestieren gegen ihr neues Logo. Zum Runden Leder kann sich gut vorstellen, wieso.

Graham Tomlin bewundert die Atmosphäre in deutschen Stadien und wünscht sich solch eine auch in der Premier League.

Sammelsurium

Philipp Selldorf (11Freunde) interviewt Erich Ribbeck über seine wenig erfolgreiche Zeit als Nationaltrainer um die Jahrtausendwende. Er versucht, die Schuld für das Versagen bei der EM 2002 2000 von sich zu weisen; wer aber liest, dass er nicht einmal weiß, wie der ‘Confed Cup’ heißt, bekommt eine vage Vorstellung davon, warum nur wenige Ribbecks Zeiten als DFB-Trainer hinterhertrauern.

Der Halbangst Blog echauffiert sich über Event-Fans, wodurch sich Laura Reinkens wiederum über die Argumente des Halbangst Blogs echauffiert.

Endreas Müller hat fünf Tipps für Menschen, die ständig über Kommentatoren nörgeln.

Rene Maric (Abseits.at) hat den zwölften Teil seiner “verlorene Weltklassespieler”-Serie veröffentlicht. In der Hauptrolle: Matthew Le Tissier.

Wie jeden Monat bietet der Sportliteratur-Blog eine Übersicht der sportliterarischen Neuerscheinungen des Monats.

Ansgar Graw (Welt Online) hat ein wenig in der Anekdotenkiste gegraben und ein Restaurant entdeckt, das Gerd Müller bei seinem Stelldichein in Florida eröffnet hat.

Mediathek

Die neue Ausgabe des Rautenradios beschäftigt sich mit der Hamburger Suche nach einem Sportdirektor.

Rausschmeißer

Mutti der Libero hat fünf Tipps für die Stuttgarter, damit diese eine Chance gegen die Bayern haben. Auch Ulrike Ebner (Stuttgarter Zeitung) weiß fünf Gründe.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

5 comments » Write a comment

  1. Der Link zu thebesteleven hat einen Fokus Fussball zuviel drin :)
    Nb: wieso wird Riedles 2:0 in der 34. Minute des 97er Finales dort gelistet? Weil Juve nur noch ein Tor schloß?

    • Danke für den Hinweis, ich habe es berichtigt. Nach welcher Logik die Liste zusammengestellt wurde, erschließt sich mir auch nicht. Wahrscheinlich haben sie immer das Tor gewählt, durch welches der Sieger am Ende ein Tor Vorsprung hatte.

  2. Die anderen hab ich gar nicht mehr gecheckt, das eine von Riedle war schon irritierend genug ;)

  3. Ribbeck weiß vielleicht nicht, wie der “Confed Cup” heißt, aber hoffentlich war ihm noch klar, dass die besagte EM im Jahr 2000 war. ;-)

    • Man muss mir zugutehalten, dass ich weder in naher noch in ferner Vergangenheit Trainer der deutschen Nationalelf war ;) Danke für den Hinweis!

Leave a Reply

Required fields are marked *.