Die Blog- & Presseschau für Montag, den 1.4.2013

Auch wenn die Welt der Fußballblogs für den Außenstehenden unendlich wirr und groß scheint, ist es im Endeffekt eine kleine, verschworene Gemeinde. Man kennt sich, man tauscht sich aus, man schreibt sich Twitter-Nachrichten, man trifft sich, wenn man mal in der Stadt ist.

Am Samstag wurde diese kleine Welt durch eine traurige Nachricht erschüttert: Matthias in der Weide, der Schalkefan.de betrieben hat, starb im Alter von nur 38 Jahren. Sein Tod hat mich und viele andere getroffen, auch wenn ich ihn nicht persönlich kennenlernen durfte. Doch durch seine oftmals sehr persönlichen Blog-Texte hatte man das Gefühl, ihn zu kennen.

Ruhe in Frieden, Matthias. Die Nachrufe von skAndy (Web0.4) und Trainer Baade sollen stellvertretend für die vielen Kondolenzbekundungen in der Netzwelt stehen.

Neun Ostereier für den HSV

Die Bayern besiegen den HSV mit 9:2. Christian Eichler (FAZ) hat den passenden Spielbericht. Rene Maric (Spielverlagerung) und meine Wenigkeit (11Freunde) analysieren den Kantersieg.

Die Bayern haben den Rekord für den höchsten Sieg nur knapp verpasst. Patrick Strasser (Abendzeitung) listet die höchsten Bundesliga-Siege. Benjamin Knaack (Spiegel Online) sieht eine “Gala des Edel-Reservisten” Pizarro. Thomas Hummel (Süddeutsche) sieht die Münchener bestens gerüstet für das Champions-League-Duell gegen Juventus Turin am Dienstagabend.

Beim HSV herrscht nach der Niederlage Trauer. Oliver Wittenburg (Spox) lässt in seinem Kommentar kein gutes Haar an dem Bundesliga-Dino. Thorsten Fink zweifelt bei Sky90 jedoch nicht am Charakter seiner Mannschaft. Goal.com hat die Zitate. Frank Heike (FAZ) hat den Trainer schon vor dem Spiel kritisch porträtiert.

Der kicker berichtet, dass die HSV-Spieler ihre Fans als Wiedergutmachung zum Grillen einladen. Ob die mal aufs Thermometer geschaut haben? Wenn ich hier in Hamburg aus dem Fenster schaue, sehe ich noch immer Schnee liegen. Lars Gartenschläger (Welt Online) fordert, dass die HSV-Spieler noch mehr machen: Sie könnten die nächste Auswärtsreise ihrer Fans sponsern.

Die übrigen Bundesliga-Spiele

Borussia Dortmund besiegt den VfB Stuttgart mit 2:1. Saskia Aleythe (Süddeutsche) berichtet. Anygivenweek schildert seine Sicht der Partie. Auch Schwatzgelb bietet einen Spielbericht. Das Spiel sorgte vor allem durch die Stuttgarter Härte für Aufsehen. Thorsten Schabelon (DerWesten) sieht den BVB vor dem Champions-League-Viertelfinale in Malaga geschwächt.

Daniel Meuren (FAZ) berichtet vom 1:1 der Mainzer gegen Werder Bremen. Er hat ebenfalls einen Arbeitsbericht zu Andreas Ivanschitz erstellt, der das 1:0 vorbereitete. Dieses Tor nach nicht einmal 13 Sekunden war übrigens der früheste Treffer, den ein Team ohne Anstoß in der Bundesliga-Geschichte erzielt hat. Das passende Gif hat Zum Runden Leder. Birger Hamann (Spiegel Online) hat jene Tore, die noch schneller fielen, in einer Bildergalerie zusammengefasst. Ich analysiere die Partie für Spielverlagerung.

Schalke besiegt Hoffenheim mit 3:0. Torsten Wieland (Königsblog) stemmt sich gegen die Floskel vom “geduldigen Spiel”. Er sah 70 schwache Minuten. Tim Wiese kehrt derweilen ins Mannschaftstraining zurück, weiß u.a. der kicker.

Bayer Leverkusen ist nach dem 4:1-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf oben auf. Falk Janning (RP Online) zitiert den Fortuna-Vereinsboss Peter Frymuth, der sich über Fans ärgert, die vorzeitig das Stadion verlassen.

Die Augsburger waren gegen Hannover überlegen, hadern beim 0:2 aber mit ihrer Chancenausbeute, schreibt u.a. RP Online.

Jannik Sorgatz (RP Online) hadert als Fan mit der Gladbacher 0:2-Niederlage gegen Freiburg.

Der 1. FC Nürnberg holt gegen den VfL Wolfsburg einen 0:2-Rückstand auf. Das Spiel endet 2:2. Die Sportschau berichtet.

Eintracht Frankfurt besiegt Greuther Fürth mit 3:2. Die FAZ berichtet vom Geschehen. Thomas Kilchenstein und Ingo Durstewitz (Frankfurter Rundschau) sehen die Frankfurter zurück in der Erfolgsspur.

Sky hat alle Tore des Bundesliga-Spieltages auf YouTube eingestellt.

In Liga 2 zieht Köln an den Lauterern vorbei auf Platz drei, siehe Reviersport.

Zitat des Tages

Ein echter Osterhammer: Schalke 04 steht nun doch im Viertelfinale der Champions League. Die UEFA hat am Sonntagabend in einem Eilprozeß entschieden, dass der ivorische Angreifer Didier Drogba keine gültige Spielerlaubnis für seinen neuen Klub Galatasaray Istanbul besitzt.

Die 11Freunde mit einer exklusiven Nachricht.

National

Der DFB verbot dem FC St. Pauli, seinen Fans weiterhin Wunderkerzen im Stadion zu erlauben, schreibt Stadionwelt-Fans.

Torsten Wieland (Königsblog) blickt auf das einzige Karfreitagsspiel der Bundesligageschichte.

Kees Jaratz (Zebrastreifenblog) bloggt über die Leidenschafts-Hochrüstungsspirale des MSV Duisburg.

Meta-Blogging: Bastian Pauly (Chemieblogger) bloggt über einen Text zu Red Bull Lepizig, den er für das Magazin OstDerby anfertigen will.

Maximilian Heim (Deutschlandradio) schreibt über die geringe Anzahl an Trainerinnen in der Frauen-Bundesliga.

International

Steffen Meyer (derbayernblog.wordpress) porträtiert den kommenden Gegner der Bayern, Juventus Turin.

Die deutsche U17 verpasst nach einer Niederlage gegen die Ukraine die EM, berichtet u.a. die Abendzeitung. Sie haben damit auch keine Chance, sich für die WM in den Vereinigten Arabischen Emirate im kommenden Oktober zu qualifizieren, da die EM hierfür als Qualifikationsturnier fungiert.

Der AFC Sunderland verpflichtet Paolo Di Canio als seinen neuen Trainer (siehe u.a. kicker). Dies veranlasste den Präsidenten und früheren britischen Außenminister David Miliband zum Rücktritt. Er könne sein Amt aufgrund der früheren politischen Äußerungen von Di Canio nicht mehr ausüben, sagte er. Di Canio erklärte während seiner aktiven Karriere, er sei ein Faschist, und hatte mehmals den Hitlergruß gezeigt.

Scott Johnson (When Saturday Comes) sieht es positiv, wenn junge britische Spieler ihr Handwerk jenseits der Insel lernen. Schließlich seien zwei der größten Top-Talente des Landes bei ausländischen Vereinen  unter Vertrag: Jack Harper bei Real Madrid und Dale Jennings bei den Bayern.

Der FC Barcelona hat eine neue Social-Media-App, weiß Daniel Rehn (DerSportmanager). Lionel Messi stellt indes Rekord um Rekord ein, berichtet u.a. DerWesten.

Der RCD Mallorca wollte die dritte Kraft in Spanien werden, nun steht der Klub vor dem Abstieg. Sebastian Stier (Tagesspiegel) porträtiert den Verein.

Trainer Baade hat sich die Auswärtstorregel in der Champions League angesehen und die bisherigen Anwendungsfälle gesammelt.

Sammelsurium

Kai Pahl (allesaussersport) kritisiert in seiner Sonntagsausgabe des Screensports die Sky-Experten für ihre mangelhafte Vorbereitung.

Andreas Bock (11Freunde) listet Fußballspieler auf, die sich kuriosen Sekten angeschlossen haben.

Der frühere BVB-Spieler Nelson Valdez hat einen Einbrecher mit Steinen vertrieben, berichtet u.a. DerWesten.

Ralf Lorenzen (ZDFSport) blickt auf den Wandel der Fußballsprache.

Die Dembowski-Saga geht weiter.

Alexander Mais (SportLiteratur) stellt die sportliterarischen Neuerscheiungen im April vor. Maximilian Schoob (Abenteuer Fussball) rezensiert das Buch “Absolut Dynamite”, eine Geschichtensammlung zum britischen Fußball.

Mediathek

Jonas Reese spricht mit Thomas Kistner im Deutschlandfunk über die Diskussionen um den Austragungszeitpunkt der WM 2022. Thomas Kistne hat einen weiteren Beitrag an selber Stelle produziert, indem er sich mit den FBI-Ermittlungen gegen die Fifa auseinandersetzt.

Hausgemachtes

Vor den Oster-Feiertagen erschien eine neue Ausgabe von Collinas Erben.

Rausschmeißer

“FC Bayern ain’t nuthin’ to fuck with!”, meint zumindest dieses Youtube-Video.

Der letzte Rausschmeißer ist heute wortwörtlich gemeint: Bei einem Spiel der Blackburn Rovers musste ein gegnerischer Fan das Stadion verlassen. Grund: Er machte sich mit einem Hühnerkostüm über deren Besitzer lustig, berichtet Zum Runden Leder.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

Leave a Reply

Required fields are marked *.