Blog- & Presseschau für Freitag, den 28.09.2012

Bundesliga

Die Bundesliga geht bereits heute in den 6.Spieltag. Wer meint, dass doch gerade erst sein Lieblingsteam gespielt hat, der hat Recht. Die englischen Wochen machens möglich. Der Kicker hat alle Partien im Überblick.

Marco Reus trifft dabei unter anderem auf seinen alten Club. Matthias Dersch von den Ruhr Nachrichten beleuchtet das Duell Dortmund gegen Gladbach.

Torlinientechnik

Beim Spiel Augsburg gegen Fürth kam es mal wieder zu Diskussion. Stefan Kießling drückte den Ball via Köpfchen Richtung Tor, Augsburgs Keeper Mohamed Amsif balancierte den Ball noch wie ein Jongleur auf der Linie hin und her, doch aus der Ferne sah es aus wie ein Tor. Genug für Schiedsrichter Bastian Dankert auf Tor zu entscheiden. Es gab Proteste, eine 3D-Animation von Sky ließ einen im Endeffekt jedoch zweifeln, ob dies wirklich Leverkusens 1:0 war. Die SZ fragt deshalb “Der Videobeweis kommt, aber wann?“.

Wegweiser für den FC Bayern München

BayernLB-Vorstand Jan-Christian Dreesen ersetzt ab 2013 den scheidenden Finanzchef Karl Hopfner beim FC Bayern München. Andreas Burkert und Klaus Ott von der SZ sind sich sicher, dass die Zukunft des Vereins von Dreesen abhängt.

Dass Dreesen vor allem dafür sorgen muss, dass die Kasse der Bayern in Ordnung ist und der Verein auch künftig bei den teuren Spielertransfers in die Festgeldabteilung der Bank spazieren kann, versteht sich von selbst.

Warum gerade Dreesen erklärt Uli Hoeneß im FCB.tv.

Der VfB in der Krise

Klaus Schlütter von der Welt meint, dass der VfB sich in der Champions-League-Falle befindet und sich aufgrund des rigorosen Sparkurses des Vorstands im Tabellenkeller einrichten muss.

Die Stuttgarter Zeitung beleuchtet die letzten 5 Fehlstarts des VfB.

Deniz Aytekin im Blickpunkt der Netzhetzer

Schiedsrichter Aytekin, Schiedsrichter der umstrittenen Partie Gladbach gegen Hamburg ist Ziel diverser Aktionen im Netz, wie Christoffer Kleindienst von der RP berichtet.

Prinz Peng

Rauchen und trinken im Fernsehen ist spätestens seit Roche & Böhmermann wieder salonfähig, wenn auch weiterhin diskutabel. Der Futiclub hat sich an den Trend rangeschmissen und diskutiert nebenbei, ob Lukas Podolski eher zum Prinz Peng oder zum Prinz Pfff mutiert.

Apropos Poldi. Der könnte am Wochenende gegen Marko Marin auflaufen, wenn Arsenal gegen Chelsea spielt. Wie wahrscheinlich das ist, kann man in der Vorschau von sportskeeda erfahren.

VfL Wolfsburg, Magath und die Medizinbälle

Wer sich mal für eine Übungseinheit des VfL Wolsburg interessiert, dem sei das Wolfsblog empohlen. Medizinbälle inklusive.

Fortuna Düsseldorf

Der Sportsaal hinterfragt die ominöse Notengebung des kickers. Wer schon mal auf einer Pressetribüne die Gespräche der Presse belauschen durfte, dürfte da nicht mehr viel hinterfragen. “Gib ihm mal ne 4” – “Aber der hatte doch die Grätsche kurz vor Schluss” – “Ne, dass war doch der Dingens.” – “Ja mach halt ne 2 draus.” Der Sportsaal fragt sich dennoch, warum die Hintermannschaft Düsseldorfs bei 0 Gegentoren so schlecht weggekommen ist.

Direkt Verwandelt erinnert an ein 7:1 der Düsseldorfer gegen Bayern München. Das muss es wirklich gegeben haben, denn es gibt Fotos. Wer weiß das Jahr ohne googeln?

Apropos Historie. Auch der Schalkefan beschäftigt sich mit ollen Kamellen. Natürlich gehts bei ihm um ein Spiel gegen Schalke. 1973 solls gewesen sein und Carmen Thomas spielt auch eine Rolle.

ZDFsport und Andreas Morbach porträtieren Lumpi Lambertz.

Regeln für alle

Das Sozialmanagement von Werder Bremen hat ein vereinfachtes Regelwerk entworfen, dass auch Menschen mit Handicap leicht verstehen können. Dass wir davon auch profitieren erklärt Ralf Lorenzen für ZDFsport.

Fußball muss bezahlbar bleiben

Sascha Roolf ist Fan von Borussia Dortmund und engagiert sich im Fanbündnis “Kein Zwanni – Fußball muss bezahlbar sein”. Für Spox beleuchtet er in einer Gastkolumne warum die Ticketpreise in Deutschland nicht teurer werden dürfen.

Fußball-WM in Brasilien

Der Rahmenspielplan für die Fußball-WM ist gestern erschienen. Wenn ich es richtig sehe, gibt es 32 verschiedene Anstoßzeiten. Für den Mitteleuropäer dennoch freundlich zwischen 18 und 22 Uhr.

Der heilige Miroslav Klose

Miro Klose ahmt Maradona nach. Zumindest beim Toreschießen. Zunächst versenkt er für Lazio Rom den Ball mit der Hand im Tor des SSC Neapel, ohne dass der Schiedsrichter es bemerkt. Der Unterschied zum Argentinier. Er gibt es zu. Kein Tor für Rom. Alex Raack von den 11 Freunden schreibt deshalb eine Hymne auf den Nationalspieler.

Der gesponsorte Neymar

Die Tor-des-Monats-Blogs sind voll mit ihm. Neymar. Irgendwo in Brasilien durchdribbelt er Abwehrverbünde, überlupft rausstürzende Torhüter, sprintet an 10 Gegenspielern vorbei, donnert volley einen Ball ins Netz und dennoch spielt er nicht in Europa. Kai Behrmann von den 11 Freunden erklärt warum.

Kreuzbandstatistiken

Leon Andreasen wird in diesen Blogbeitrag nur am Rande eine Rolle spielen, war aber trotzdem Auslöser für den Artikel vom 09Blog. Der Dortmunder Blogger schaut auf die Zahlen, wer nach einem Kreuzbandriss zurück zu alter Form findet und wer nicht. Halt nur in Dortmund, aber interessant.

Trainerausbildung in Deutschland und Österreich

Großer Verband. Deutschland. Kleiner Verband. Österreich. Muss dann nicht zwangsläufig die Trainerausbildung im großen Verband besser sein? Vinzenz Jager absolvierte die Trainerausbildung (B-Lizenz-Stufe) in beiden Ländern. Der Vergleich.

Bandenwerbung in den Stadien

Schon mal auf die Bandenwerbung im Stadion geachtet? Bundeswehrwerbung in Hannover? Der Krieg auf Banden von Dave erzählt.

John Terry gesperrt

Wegen rassistischer Beleidigungen wird John Terry vier Spiele gesperrt. Hinzu kommen 280000 Euro Strafe.

Fußballdoping

Der Argentinier Matías Almeyda, WM-Teilnehmer 1998 und 2002 erzählt in seinem Buch “Almeyda: Life and Soul” auch über Doping in der Serie A. Das Fußballdoping-Blog fasst den Fall zusammen.

Doping im italienischen Fußball ist immer wieder Thema. Im Jahr 2000 veröffentlichte zum Beispiel Carlo Petrini sein Buch “Nel fango del dio pallone” (Im Morast des Fußballgottes). Dort beschreibt er, wie in den Sechziger Jahren im italienischen Fußball massenhaft mit Aufputschmitteln gedopt wurde. Bis heute sterben erstaunlich viele italienische Ex-Fußballer an seltenen Krankheiten.

Fußballsucht

Alle mal genau überprüfen. Fußballfans zeigen Anzeichen von Sucht.

Statistik

Gibt es wichtige oder unwichtige Tore? Was zählt mehr? Der Treffer zum 3:2 in der letzten Minute oder das 5:0 in der 25.? Ich habe für Catenaccio die Siegtorschützen der aktuellen Saison gesammelt. In den Kommentaren entbrennt eine Diskussion über Wertigkeit von Toren.

Tumulte in der Bezirksliga

Ohne Worte. Wenn sich Beteiligte zu Auseinandersetzungen in der Presse äußern.

Coverboys

Trainer Baade hat alle FIFA-XX-Coverstars zusammen getragen. Lukas Podolski kommt ganz schön oft aus Titelbild der Videospielreihe.

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0

3 comments » Write a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *.