#Link11: Wünsch dir was

Lauschte man in der jüngeren Vergangenheit den Lautsprechern der Bundesliga, hörte man vielerorts Wünsche. Diese Akkumulation hat weniger mit dem nahenden Fest der Liebe sondern mit der anstehenden DFL-Zusammenkunft zu tun. Die Geschenke verteilt schließlich nicht der Weihnachtsmann sondern der Ligaverband und die angeschlossenen Rechteinhaber. Aus rein sportlicher Sicht gibt es natürlich auch lange Wunschlisten: In Stuttgart sucht man einen Ausweg aus der Krise, beim HSV wünscht man sich Europapokalnächte – oder etwas Demut – je nachdem, wen man fragt.

blogundpresseschau

1. Heute ist DFL-Mitgliederversammlung. Darauf haben die Ligaoberen medial hingearbeitet. Die diversen Meinungsverschiedenheiten, Kalles Säbelrasseln und noch vieles mehr kommt heute auf den Tisch. Kleinster gemeinsamer Nenner: mehr Geld aus der Vermarktung muss her (Tagesspiegel). Streit entzündet sich daran, wer, wann, wie viel bekommen soll – Aktives Abseits mit einer Typisierung der verschiedenen Fraktionen.

2. Oke Göttlich, Präsident des FC St. Pauli, unterstreicht in einem ausführlichen Interview mit der Zeit, dass man es ernst meint mit dem gestellten Antrag zur Umverteilung der Fernsehgelder.

3. Was die Vermarktungseinnahmen angeht, bekommen die Bundesligisten regelmäßig feuchte Hände, wenn sie auf die Insel blicken. Die Investoren stehen Schlange in England – kein Wunder, wenn man die Entwicklung von Manchester City betrachtet. Der Verein wird heute als zehnmal so wertvoll wie noch 2008 bewertet. Jüngst stieg ein chinesischer Investor ein, dessen Engagement wohl Teil eines größeren Plans ist (Tagesanzeiger).

4. Mach’s noch einmal, Lucien! Der VfB Stuttgart braucht Lucien Favre mehr denn je. Der Schweizer bringt die Voraussetzungen mit, um die Schwaben aus der Krise zu führen. Oskar Beck fordert die Ergreifung aller menschenmöglichen Schritte für seine Verpflichtung (Stuttgarter Zeitung).

Interimstrainer Kramny stellte gegen Dortmund auf ein passiveres Pressing um – die taktische Ausrichtung in Spiel 1 nach Zorniger betrachtet vfbtaktisch.

5. Hamburg feiert indes…eine fast ausgeglichene Tordifferenz. Zeit nach oben zu schauen? Auf Europa zu schielen? Eher nicht, meint Daniel Jovanov und kommentiert den jüngsten Vorstoß des HSV-Marketingvorstands (Goal).

In Berlin ist der Tabellenplatz gut, das Ergebnis gegen die Bayern OK, aber die Leistungen nicht mehr auf dem Niveau von Saisonbeginn (Damenwahl).

6. Und jährlich grüßt das Murmeltier bei Arsenal – lange Verletztenliste, zögerliche Transfers, Durststrecken in der Liga. Anita Boria beschreibt das Auf und Ab als Arsenal-Anhänger und gibt ihr Debüt bei Cavanis Friseur.

7. Titel, Tore, Sensationen: der Fußball der Gegenwart kratzt an jahrzehntealten Rekorden und sorgt für neue Superlative. Christian Eichler glaubt, den Grund für die Rekordschwemme zu kennen und versorgt den Leser nebenbei mit jeder Menge unnützem Fußballfachwissen (FAZ).

8. Schiedsrichterei im Amateurbereich ist ein hartes Brot. Für den Dienst an der Pfeife, darf man sich verbale Ausfälligkeiten gefallen lassen oder wird zum Opfer tätlicher Angriffe. Spiegel Online stellt eine Studie vor, für die mehr als 900 Schiris befragt wurden.

9. Das Fifa-Exko tagt. Da war doch was? Genau! Der gemeinnützige Verein ist, ich formuliere es mal euphemistisch, etwas in Misskredit geraten. Wirklich schmerzhaft wird es für den Fußballweltverband, wenn seine Sponsoren auf die Barrikaden gehen. Vor der anstehenden Sitzung taten dies die Schwergewichte unter den Fifa-Geldgebern, inklusive, man höre und staune, Adidas (NZZ / der Appell für einen Kulturwandel im Wortlaut).

Die Frage, wie offen das Exekutivkomitee für Reformvorschläge ist, stellt die NZZ.

10. Das Hessenderby wirft seine Schatten voraus. Ewig ist es her, dass die Erstvertretungen von Frankfurt und Darmstadt aufeinander trafen. Beves Welt nähert sich dem Spiel betont sachlich, erinnert an die letzten Partien, personelle Parallelen und lässt den Frankfurter Fanclubverband zu Wort kommen, der sich zu einem in der Öffentlichkeit kritisierten Aufkleber/Plakat äußert.

11. Flitzer sind am Ende. Menschen, die dämlich kostümiert auf den Platz stürmen und die edlen Kicker, immerhin “attraktive Angriffsobjekte”, bedrängen. So was geht doch heutzutage nicht mehr, in Anbetracht der weltpolitischen Gemengelage. Echt jetzt? Ein Kommentar in der Welt.

Geburtstagskind des Tages

Wer hat heute Geburtstag? Einfach in die Kommentare posten! (Auflösung von gestern: Karl-Heinz Körbel wurde 61)

Meist geklickter Link gestern
Der Rotebrauseblogger über Alex Zorniger.

Field Reporter

»Als ich vom DFB einen Brief erhielt, dass sie unser Anliegen gutheißen und an die Fifa weiterleiten, hatte ich schon ein positives Gefühl. Ich blicke dem Tag in Zürich einfach gespannt entgegen.«

Auch auf der Tagesordnung in Zürich heute: der in einer deutschen Exklave in der Schweiz spielende FC Büsingen möchte in den DFB aufgenommen werden (SZ).

Mixed Zone
Herzogenaurach: die Fußballschuhhersteller werfen zur Erhöhung des Abverkaufs immer schneller immer mehr Modelle auf den Markt (HinterDerLinie) + + + Die Besten der Besten: bestimmt mit Hilfe des Goal Impacts (goalimpact.com) + + + Kamkes Kalender Quiz: (Noch) mit ohne Fußball, aber sprachlich brillant  + + + Licht und Schatten: nurpferdeundfussball rezensiert Gerald Asamoahs Biografie + + + Hauptsache Norwegen: Colin Bell beendet sein Trainerdasein beim FFC Frankfurt abrupt (FR)

Unsere Partner:















Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+2

3 comments » Write a comment

  1. Hat Marco Engelhardt Geburtstag?

    Und vielen Dank – es mit ohne Fußball in die Mixed Zone zu schaffen, empfinde ich als besondere Ehre!

Leave a Reply

Required fields are marked *.